Archiv für die Kategorie ‘Liste bosnisch moslemischer Kriegsverbrecher’

Bis zum 10. Juli 1995 war in Srebrenica die 28. Division der moslemischen Bürgerkriegspartei stationiert, die völlig überraschend die Stadt verlassen hat, bevor Ratko Mladic am 11. Juli 1995 nach Serbrenica gelangte.  Mladic besaß eine Liste mit Namen von 387 mutmaßlichen Tätern, denen schwere Kriegsverbrechen zur Last gelegt wurden. Als der serbische General Ratko Mladic am 11. Juli 1995 nach Srebrenica erreichte, ließ er nach den Tätern suchen.

Einer der wohl tragischsten Aspekte der ganzen Geschichte sind wohl die im Westen weitgehend verschwiegenen, an den Serben begangenen Massenmorde der bosnisch-muslimischen Armee aus Srebrenica. Zwischen April 1992 und Juli 1995 griff diese Armee aus Srebrenica (ca. 6000 Mann) alleine in der Umgebung von Srebrenica und Bratunac ca. 50 serbische Dörfer an, die während der Überfälle beschädigt, zerstört und zum Teil dem Erdboden gleichgemacht wurden.

415141_308566875877636_740129737_o 460558_308566395877684_1886918436_o 461246_308566589210998_1034106009_o 469964_308566099211047_140855633_o 471910_308567045877619_581126397_o 474591_308569302544060_902914057_o 478995_308567175877606_816751818_o 479360_308566709210986_1414346273_o

Advertisements