Archiv für die Kategorie ‘Dokumentationen/Filme’

Srebrenica, wie es wirklich war.

Veröffentlicht: März 7, 2015 in Dokumentationen/Filme

FREE ALEXANDER DORIN

Serbische Überlebende erzählen von den Massakern, die von bosnisch moslemischen Einheiten verübt worden sind.

Dossier Srebrenica (еnglish titl) – Dosije Srebrenica 

Zusammenfassung der damaligen Ereignisse mit Originalaufnahmen, die im Juli 1995 in Serbrenica gemacht worden sind. Die Inhalte lehnen sich an die von Alexander Dorin präsentierten Fakten, die sogar mit den offiziellen Darstellungen kompatibel sind.

In diesem dreiminütigen Filmausschnitt schleusen die Vereinten Nationen Jihad-Kämpfer durch serbisch kontrolliertes Territorium. Die Mudschaheddin verübten ebenfalls grausame Massaker. Gefangene Soldaten wurden lebendig gepfählt und enthauptet.

„Srebrenica: Die verratene Stadt“ der bosnisch-muslimischen Journalist Mirsad Fazlic, zeigt Interviews und Erklärungen über die fiktive, Schwarz-Weiß-Darstellung des Bosnienkrieges, die von der internationalen Gemeinschaft und von der bosnisch moslemischen Regierung weiterhin verfechtet wird – die immer noch ihren Kriegspräsidenten Alija Izetbegovic als Nationalheld ehren, obwohl Fazlic und andere wissen und sagen, dass er das Gegenteil  davon war. Auch dieser Film stellt erhebliche Zweifel an der fiktiven Opferzahl „7-8000 Tote“ und versucht zu erklären, dass bis zur Filmproduktion 16 Jahre hinweg eine Inszenierung stattgefunden hat.

Ebenso zeigt dieser Film, dass die humanitären Konvois, die von den Serben gestattet wurden, um nach Srebrenica Hilfsgüter zu transportieren, von dem bosnischen „Held“ Naser Oric abgefangen wurden und die Waren auf dem Schwarzmarkt verkauft worden sind. Dann macht Srebrenicas Polizeichef Hakija Mehovic eine brisante Aussage und erzählt von einer Sitzung, in der die bosnische moslemische Führung einem Vorschlag von Bill Clinton folgte, der in einem Gespräch mit Alija Izetbegovic darauf spekulierte, dass in Srebrenica 5000 Moslems geopfert werden.