Phänomen – Friedensaktionismus, autarker Natur oder gruppenabhängig?

Veröffentlicht: September 16, 2015 in AKTUELL SCHÜTZT ALEXANDER DORIN

Rückblick

Die Verbrechen im Zusammenhang mit „Srebrenica“ bieten ein umfassendes Spektrum an bewusste und unbewusste Manipulationen, sowie jene Verhaltensweisen, die durch zivilen Gehorsam, mangelnder Courage, Befangenheit und einseitiger, bzw. falscher und unlogischer Rücksicht eine Verkettung von Fehlinformationen und Fehlrückschlüssen in tausendfacher Verdrehung zur Folge haben: Ein gigantischer Teufels-Kreisel, der durch rivalisierende Friedensaktivisten, die einem fast identischen schwarz-weiß-denk-Muster – vorgegeben von unsichtbarer Hand – folgen (wie die Tauben den zugeworfenen Körnern), angetrieben wird.

Das Phänomen:

DIE ANTEILNAHME FÜR SERBISCHE OPFER BLEIBT AUF WEITER EBENE TIEFGEFROREN.

Diesen Wahnsinn seit 20 Jahren, mit am eigenen Leib erfahrenem Rassismus, und seit fünfzehn Jahren aktiver Aufklärungsarbeit durchzustehen, verdient ein paar unterstützende Worte.

Alexander Dorin wagte sich zwischen die Fronten, um den Völkermord und Völkerrufmord an Serben ins Bewusstsein zu führen. „Srebrenica“ ist ein internationales Verbrechen, das sich bis in die Gegenwart erstreckt. Hierfür erntete der Autor von allen Seiten Verachtung, Diffamierungen und Drohungen, denen er und sein Verlag trotzten. Er hielt vehement an den Fakten fest, die die offizielle Version über Srebrenica demontieren – ein Thema, das jeden von uns angeht! Seit drei Monaten befindet sich der Mann in Haft. Die an ihn gemachten Vorwürfe  Ahriman-Verlag zu den Verleumdungsvorwürfen dürfen in einer „aufgeklärten“ Gesellschaft nicht als vorUrteil gelten. Hierbei kann jeder beweisen, ob sein Friedensaktionismus autarker Natur, oder von einer angeführten Gruppe abhängig ist.

Hiermit bitte ich nochmals um Solidaritätspostkarten für Alexander Dorin.

 Postkarte free Alexander Dorin_b Alexander Dorin Dossier Srebrenica

Ausschnitt aus: Dossier Srebrenica (english titel) – Dosije Srebrenica

https://www.youtube.com/watch?v=9xwtny39iMs

 

Teil 1 – Einer der wohl tragischsten Aspekte der ganzen Geschichte sind wohl die im Westen weitgehend verschwiegenen, an den Serben begangenen Massenmorde der bosnisch-muslimischen Armee aus Srebrenica.

Teil 2 – Alexander Dorin geht auf die Hintergründe der Hinrichtungs-Inszenierung ein, sowie auf die Rolle des damaligen US-Präsidenten Bill Clinton und dem bosnisch moslemischen Präsidenten Alija Izetbegovic.

Teil 3 – Wie ist es dann überhaupt dazu gekommen, dass die serbische Armee im Juli 1995 Srebrenica angegriffen hat und anschliessend in die Stadt einmarschierte?

Teil 4 – Dokumente, Zeugenaussagen und Filmaufnahmen belegen, was tatsächlich ab dem 11. Juli 1995 in Srebrenica geschehen ist.

Teil 5 – Was geschah mit der moslemischen Bevölkerung, und wie konnte sich der Srebrenica-Hinrichtungsmythos weiter entwickeln?

Teil 6 – Dorin bietet Erklärungen, welche und wieviele Tote in Potočari beigesetzt wurden. Laut der offiziellen Srebrenica-Version müssten dort um die 8.000 Männer beerdigt worden sein. An den Opfern hätte man eindeutige Spuren von Erschießungen feststellen müssen.

Teil 7 – Manipulationen mit “Vermissten”-Angaben_Auf Wählerlisten von 1996 sind Namen verzeichnet, die auch auf der “Vermissten-Liste” stehen. Ebenso beleuchtet Alexander Dorin das von Bill Clinton gegründete Institut icmp (International Committee for Missing Person ),

Teil 8 – Überall im Bosnienkrieg gab es Frauen und Mütter, die ihre Männer und Söhne verloren haben: Kroaten, Serben, Moslems. Als noch Srebrenicas Flüchtlinge in Tuzla eintrafen, bildete sich schon der Verein “Mütter von Srebrenica”, die bis heute eng mit der GfbV (Gesellschaft für bedrohte Völker) zusammenarbeitet und das Bild der „8.000 Opfer“ färbt. _ Plea Agreements und weitere Einschüchterungen, Drohungen und Erpressungen, siehe Paddy Ashdown

Teil 9 – „Kronzeuge“ Dražen Erdemović und weitere dubiose Beweismethoden am UN-Tribunal (ICTY – Internationaler Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien) in Den Haag.

Teil 10 – weitere inhaltsleere „Beweise“ am UN-Tribunal in Den Haag – das “Beweisvideo”, sowie die dort herrschende Ignoranz von Entlastungszeugen und Gegenbeweisen.

Teil 11 – Der Autor berichtet über die Anfeindungen, die sich wegen seinen Veröffentlichungen gegen ihn richteten.

Bücher und Artikel von Alexander Dorin:

dorin220

_vyr_125srebrenica-tit2aSrebrenica die Geschichte eines salonfähigen RassismusSrebrenica wie es wirklich war italienisch

Srebrenica - wie es wirklich war Ketzerbriefe SrebrenicaJasenovac das jugoslawische Auschwitz und der Vatikan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s