Flüchtlingsdrama ist Teil der US-Globalisierungsstrategie

Veröffentlicht: August 31, 2015 in Uncategorized

einfach mal lesen!

Online-Magazin Pârse&Pârse پارسه و پارسه

Bildquelle: Zeit.de Flüchtlinge aus Afghanistan nach ihrer Ankunft auf der griechischen Insel Kos | © Yannis Behrakis/Reuters Bildquelle: Zeit.de
Flüchtlinge aus Afghanistan nach ihrer Ankunft auf der griechischen Insel Kos | © Yannis Behrakis/Reuters

Bruxelles – Über eine Viertelmillion Menschen haben in diesem Jahr das Mittelmeer überquert und sind in die EU geflohen. 2.300 Flüchtlinge sind bisher ums Leben gekommen. Jeden Tag erreichen etwa 1.000 Migranten die Küsten Italiens und Griechenlands, in der Hoffnung auf ein besseres Leben. Die Balkanroute jedoch, ist einer der Hauptkorridore für Flüchtlinge geworden, die über Serbien und Montenegro Ungarn erreichen und von dort aus ihren Weg in die wohlhabenderen EU Staaten suchen. Letzten Monat sind über diesen Weg 35.000 Menschen in die EU gelangt und bis Ende des Jahres werden mehr als 700.000 Menschen über die Balkanroute die EU erreicht haben. Zweifelsohne ist dies die verheerendste Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Die miserable Unterbringung und noch schlechtere Betreuung von traumatisierten Flüchtlingen, die eine Odyssee hinter sich gelassen haben, mutieren alsbald zum sozialen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.071 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s